Blutdruckmessung - neu

Blutdruckmessung bei Katzen und Hunden.

Wir verfügen nun in unserer Praxis über das derzeit modernste Blutdruckmessgerät, das nach der neuen HDO 

blutdruckmessung tierarzt2(High Definition Oszillometrie) Meßmethode die Blutdruckmessung durchführt, welche sowohl den systolischen (oberen) als auch den diastolischen (unteren) Blutdruck ermitteln kann. 
Das Gerät arbeitet mit einer Manschette, welche am Schwanz oder in Ausnahmefällen an der Vorderpfote angelegt wird. Die einzelne Messung dauert weniger als eine Minute. Die Manschette pumpt sich auf und innerhalb weniger Sekunden wird der Druck wieder abgebaut, dabei wird der obere und untere Blutdruck, der mittlere Blutdruck und die Pulsfrequenz ermittelt. 
Die HDO Blutdruckmessung ist deshalb so revolutionär, weil sie zum ersten Mal beim Tier beide (obere und untere) Werte liefern kann. Bisher war es nur möglich, den oberen Wert zu messen. Jedoch ist der obere Blutdruck sehr stark von Aufregungen (wie Geräusche, Bewegungen, innere Unruhe des Patienten) beeinflussbar, hingegen spiegeln oberer und unterer Wert die wirkliche Situation der Blutgefäße wider.
Nicht erkannter und nicht behandelter Bluthochdruck kann durch Schädigung der Blutgefäße zu Organschäden führen (z.B. Nieren, Augen, Herz).
Ein jährlicher Blutdruck-Check ist äußert sinnvoll, um versteckte Erkrankungen (z.B. Schilddrüsenüberfunktion, Niereninsuffizienz) nicht zu übersehen und durch die jährliche Verlaufskontrolle ist es möglich, eine Abweichung des individuellen Druckes festzustellen. Ebenso sollte der Therapieerfolg bei Herzkreislauferkrankungen durch regelmäßige Druckmessungen untersucht werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok